Skip to main content

vergünstigte Mahlzeiten am Arbeitsplatz

By Juli 10, 2023News

Sommerzeit ist Eiszeit oder in anderen Worten, unser Beitrag zu den oft erfragten vergünstigten oder kostenlosen Mahlzeiten am Arbeitsplatz.

Zahlt der Arbeitgeber freiwillig, das heißt ohne jegliche Verpflichtungen des Kollektivvertrages oder anderen gesetzlichen Verpflichtungen, seinen Mitarbeitern am Arbeitsplatz Mahlzeiten, so ist dieser Vorteil aus dem Dienstverhältnis uneingeschränkt steuerfrei (kein Sachbezug). Wichtig dabei ist nur, dass die Rechnung auf den Arbeitgeber lautet und er diese auch zahlt.

Somit ein kleiner Appell an die Arbeitgeber/innen hier draußen, wenn die Temperaturen wieder die 30 Grad Marke knacken, spricht nichts dagegen die Mitarbeiter auf ein Eis einzuladen.  😊

Bei den beliebten Essensgutscheinen muss man unterscheiden zwischen

  • Können Gutscheine in Lebensmittelgeschäften willkürlich verwendet werden (also verschiedene Lebensmittel und nur nicht gezielt eine Mahlzeit gekauft werden)  so liegt hier die abgabenfreie Grenze  bei € 2 pro Arbeitstag. Ein etwaiger übersteigender Betrag stellt einen steuerpflichtigen Sachbezug dar. Bei einer 5 Tage Woche beträgt der maximale freie Zuschuss somit ungefähr € 440 pro Jahr.
  • Werden Gutscheine für Mahlzeiten an die Mitarbeiter ausgegeben, die nur zur Konsumation von Mahlzeiten in einem Restaurant oder Lieferdienst eingelöst werden können, so beträgt die tägliche Grenze € 8 pro Arbeitstag. (Gilt auch bei Homeoffice)

Für Fehltage in Form von Urlaub, Krankenstand, Feiertag und Pflegefreistellung dürfen keine Essensgutscheine an die Mitarbeiter ausgegeben werden. Falls die Gutscheine dennoch ausgegeben werden, stellt dies einen steuerpflichtigen Sachbezug dar.

Bei Fragen steht dir das Team der Vietax Consulting GmbH natürlich gerne zur Verfügung! Melde dich unter office@vietax.at bzw. ruf uns an unter 01/934 66 34

Ein Kommentar schreiben